Wir sind...

Wir sind ein innovatives Ingenieurbüro, welches seinen Leistungsschwerpunkt um und unter das Wasser gelegt hat. Wir können auf eine mehr als 20-jährige Erfahrung als Berufstaucher und auf eine mehr als 15-jährige Erfahrung als Ingenieurtaucher mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Aufgabenstellungen zurückgreifen.

Unsere Vision

Wir kombinieren unsere langjährige Erfahrung mit dem Einsatz modernster Technik, um Projekte für unsere Kunden optimal umzusetzen. Für unterschiedliche Rahmenbedingungen finden wir individuelle und kreative Lösungen.

Zur Gewährleistung der Sicherheit der Ingenieurbauwerke werden in regelmäßigen Abständen Bauwerksprüfungen und Bauwerksüberwachungen nach der DIN 1076 „Ingenieurbauwerke im Zuge von Straßen und Wegen – Überwachung und Prüfung“ durchgeführt. Bei den Bauwerksprüfungen werden die Bauwerke nach einem systematisierten Verfahren geprüft und vorgefundene Schäden nach den Kriterien Standsicherheit, Verkehrssicherheit und Dauerhaftigkeit bewertet.

Durch eine korrekt durchgeführte Bauwerksprüfung, die für die Eigentümer der Bauwerke verpflichtend ist, wird ein Beitrag zur Sicherheit und Wirtschaftlichkeit der Bauwerke geleistet.Ein rechtzeitig gefundener Schaden kann in der Regel leichter Instandgesetzt werden als wenn er nicht entdeckt wird und auch immer größeren Schaden anrichtet.

Die Bauwerksprüfung nach DIN 1076 hat handnah zu erfolgen auch in den Bereichen die schwer zugänglich sind. In der handnahen Bauwerksprüfung im Unterwasserbereich auch bei wenig Sicht hat ITH ein großes Erfahrungsspektrum. Mit einem Augenzwinkern wird auch davon gesprochen, dass Taucher unter den Bedingungen 12 Augen haben. Ein Auszug einiger Projekte in denen ITH für unterschiedliche Auftraggeber eine Unterwasser-Bauwerksprüfung durchgeführt hat ist unter Referenzen zu sehen.

Für schwer zugängliche Bereiche kann ITH auch unterstützend mit einem Arbeitsboot oder Pontons helfen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass wir bei der Unterstützung der Bauwerksprüfung mit einem Ingenieurtaucher und Pontons oder mit spezieller Zugangstechnik ein sehr effizientes System entwickelt haben.

Weiterhin übernimmt ITH auch objektbezogene Schadensanalysen (OSA) wie beispielsweise die Ultraschall-Wanddickenmessungen von Spundwänden oder auch die Entnahme von Proben und deren Analysen in zertifizierten Laboren. Im Unterwasserbereich kann ITH auch bildgebende Verfahren einsetzen um beispielsweise Auskolkungen, Ausbrüche oder fehlende Pfähle sichtbar zu machen.

Im Bereich der Wasser- & Schifffahrtsämter haben wir Bauwerksinspektionen nach VV-WSV-2101 durchgeführt. Dabei können wir auf eine auf eine mehr als 20-jährige Erfahrung als Berufstaucher und auf eine mehr als 15-jährige Erfahrung als Ingenieurtaucher mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Aufgabenstellungen zurückgreifen.


Das Aufgabenspektrum eines Ingenieurtauchers umfasst unter anderem folgendes:


Kontrolle

  • Bauwerksprüfung nach DIN 1076
  • Bauwerke vor und nach Bauarbeiten zur Beweissicherung
  • Ermittlung des Ist-Zustandes

Prüfung

  • Durchführung von Unterwasserarbeiten
  • Spundwand nach Kollisionen, Reparaturen, Neubau (Schloßsprengungen)
  • Verschraubungen (Drehmomente, Sicherungen)
  • Schweißnähte

Beratung

  • Vor der Vergabe von Taucharbeiten
  • Sinnhaftigkeit des zusätzlich geforderten Aufwandes
  • Sanierungen / Instandsetzungen
  • Bergungen

Projektleitung

  • Durchführung und Überwachung von Taucharbeiten
  • Leitungen von diversen Projekten die sich „auf-, unter oder am Wasser“ befinden




ITH Ingenieurtaucher: "Ein Bauwerk ist nur so stabil wie seine Gründung"